Die Vita von August Horch

August Horch

Zeit

Ereignisse

12.10.1868

August Horch wird in Winningen geboren

1881 – 1884

Ausbildung zum Schmied im elterlichen Betrieb

1884 - 1888

Wanderjahre - Stationen: Mannheim, Heidelberg, München, Salzburg, Wien, Budapest, Belgrad. Dabei als Schmied, Maschinist, Erntehelfer, Uhrmacher und Maschinenschlosser tätig.

1888 - 1891

Maschinenbaustudium am Technikum Mittweida

1891 - 1899

Ingenieur in Rostock, Leipzig und bei Carl Benz in Mannheim

1897

Heirat mit Anna Schulz in Leipzig

1899

Gründung des Unternehmens "Horch & Cie." in Köln-Ehrenfeld

1900

August Horch baut sein erstes Automobil

1903

August Horch stellt das erste deutsche Modell mit einem Vierzylindermotor vor

1904

Gründung der "Horch & Cie. Motorwagen-Werke AG" in Zwickau

1907

Bau des ersten Sechszylindermotors

1909

Austritt aus der Firma

1910

Gründung der "August Horch Automobilwerke" GmbH in Zwickau, der späteren GmbH "Audi"

1920

August Horch zieht sich aus dem aktiven Geschäft zurück, er ist Mitglied des Aufsichtsrats

1920 - 1933

August Horch ist als Automobilsachverständiger tätig

1922

Ehrendoktor der TH Braunschweig

1933 – 1945

Aufsichtsratsmitglied der Auto-Union AG

1937

Publikation der Autobiografie "Ich baute Autos"

1939

August Horch wird Ehrenbürger in Zwickau

1946

Tod seiner ersten Ehefrau Anna

1948

Heirat mit Else Kollmar

1949

August Horch wird Ehrenbürger von Winningen

03.02.1951

August Horch stirbt im Alter von 82 Jahren

2005

Ehrung durch Umbenennung der BBS Andernach in "August-Horch-Schule"