Berufsvorbereitungsjahr

Berufsvorbereitungsjahr

Das Berufsvorbereitungsjahr hat die Aufgabe, Schüler auf den Eintritt in die Berufsausbildung oder in ein Arbeitsverhältnis vorzubereiten.

Der Bildungsgang wird in Vollzeitform mit einer Dauer von einem Schuljahr durchgeführt. Eine Orientierung in vier beruflichen Schwerpunkten wird ermöglicht. Wir bieten die Schwerpunkte Elektrotechnik, Metalltechnik, Holztechnik sowie Raum und Farbe an.

Ausserdem ist ein von der Schule gelenktes 4-wöchiges Betriebspraktikum abzuleisten.

Das Berufsvorbereitungsjahr ist Pflicht für alle Jugendlichen, die zu Beginn der Berufsschulpflicht kein Ausbildungsverhältnis nachweisen können und keinen Hauptschulabschluss haben.

Aufnahmevoraussetzungen

  • kein Hauptschulabschluss
  • kein Ausbildungsverhältnis

Die Schülerinnen und Schüler erwerben wesentliche Grundkenntnisse und Grundfertigkeiten in den Berufsfeldern Elektrotechnik, Metalltechnik, Holztechnik sowie Raum und Farbe. Sie sind somit den Anforderungen der späteren Berufsausbildung, oder den aufbauenden Bildungsgängen (z.B. Berufsfachschule I) besser gewachsen.

Im Berufsvorbereitungsjahr ist der nachträgliche Erwerb des Hauptschulabschlusses möglich.

Schülerinnen und Schüler die nicht in ein Ausbildungsverhältnis eintreten, sind nach dem Besuch des Berufsvorbereitungsjahres vom weiteren Schulbesuch befreit.