Aktuelles aus der August-Horch-Schule
20.06.17 12:10 Alter: 180 days

3333 Blutspenden aus der August-Horch-Schule

Von: Ruth Halfen

Seit dem Jahr 2005 finden an der August-Horch-Schule regelmäßig Blutspende-Aktionen statt. An mehreren Tagen im Jahr kommen dabei bis zu 200 Blutspenden zusammen. So freuten sich die Organisatoren der Blutspende-Tage am 18. und 19. Mai wieder über mehr als 100 Neuspender, die zum ersten Mal ihr Blut spendeten und staunten, als Franz-Josef Schneider vom Blutspendedienst des DRK verkündete, dass man so auf insgesamt 3333 Blutkonserven in 12 Jahren komme. Die Berufsbildende Schule Andernach leistet damit einen wichtigen Beitrag, um den Bedarf an Blutkonserven in Rheinland-Pfalz zu decken. Dabei sind es nicht nur Menschen, die durch Unfälle Blut verloren haben, sondern insbesondere Krebskranke, die auf das Blut anderer angewiesen sind. Der demographische Wandel in Deutschland führt dazu, dass es immer weniger junge Neuspender gibt, während viele langjährige Blutspender alters- oder krankheitsbedingt ihr Blut nicht mehr spenden dürfen. „Dass die Spendebereitschaft an der August-Horch-Schule seit nunmehr 12 Jahren unverändert hoch ist, spricht für das besondere soziale Engagement unserer SchülerInnen und LehrerInnen“, betont der Schulleiter Rainer Finkenrath.

Motivierend wirkte gleichzeitig die Verlosung von Gutscheinen für Fahrsicherheitstraining und Erlebnistage am Nürburgring, die vom Blutspendedienst des DRK und dem Fahrsicherheitszentrum Nürburgring gesponsert wurden. „Wir möchten mit den Gutscheinen zum einen die Blutspende-Aktion an der August-Horch-Schule unterstützen und zum anderen aktiv dazu beitragen, dass vor allem Fahranfänger bei uns am Nürburgring lernen können in schwierigen Verkehrssituationen angemessen zu reagieren“, erklärte Petra Diederich, Geschäftsführerin des Fahrsicherheitszentrums Nürburgring, bei der feierlichen Übergabe der Gutscheine an die Gewinner am 14. Juni.