Über 200 Prüflinge stehen kurz vor Abitur oder Fachhochschulreife

"Prüfung - bitte Ruhe!" - so wird es ab Mittwoch, dem 25. April wieder an vielen Türen der August-Horch-Schule stehen. Denn die Schülerinnen und Schüler der Stufe 13 des Beruflichen Gymnasiums werden ihre schriftlichen Abiturprüfungen absolvieren. Da ist Rücksichtnahme auf den Gängen selbstverständlich und auch angebracht. Die zukünftigen Abiturienten sind hochkonzentriert bei der Sache wenn es um das Lösen ihrer Prüfungsaufgaben geht. Auch die  Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschulen und der Berufsoberschulen werden in Kürze ihre Abschlussprüfungen durchlaufen. Sie alle haben ein Ziel: Sie wollen ihre Fachhochschulreife oder ihr Abitur erreichen.

Auf dem Prüfungsplan stehen Fächer wie Mathematik, Informatik, Betriebswirtschaft, Deutsch und Englisch – je nach Ausrichtung. "Unsere Schülerinnen und Schüler können aus den Fachrichtungen IT-Systeme, Automatisierungstechnik und Mechatronik und Organisations- und Officemanagement wählen und werden so sehr gut auf ein Fachhochschulstudium oder eine Berufsausbildung vorbereitet", erklärt Rainer Finkenrath, der Schulleiter

Schon während der Schulzeit absolvieren unsere Schülerinnen und Schüler Praktika, um Gelerntes auch mit der Praxis abzugleichen und anzuwenden. "Unser Ziel ist es, optimal auf die Zeit nach der Schule vorzubereiten und die Chancen unserer Absolventen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen", führt Rainer Finkenrath an. Auch die Einführung des Daltonunterrichtes im Beruflichen Gymnasium sowie der Höheren Berufsfachschulen trägt dazu bei, die Schülerinnen und Schüler auf ein selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten vorzubereiten. Gerade der hochqualifizierte Nachwuchs wird von der Wirtschaft schon heute händeringend gesucht. Gute Aussichten für unsere Absolventen.

Die August-Horch-Schule steht für ein vielfältiges Bildungsprogramm. Über die Fachhochschulreife hinaus können Schülerinnen und Schüler auch die allgemeine Hochschulreife, das Abitur, erlangen. Unser berufliches Gymnasium setzt dabei auf die Ingenieure von morgen und bietet Metalltechnik als beruflichen Schwerpunkt an.

Einen genauen Überblick über alle Bildungsgänge und Möglichkeiten bietet ein Blick auf unsere Homepage, der Besuch unserer Infotage sowie auch ein Anruf in unserem Sekretariat (Tel.: 02632 251660). Oder aber einfach mal reinschauen - Besucher sind jederzeit willkommen.

Jeder sollte sein Potenzial ausschöpfen. Die mittlere Reife in der Tasche? Dann öffnet ein höherer Schulabschluss in der August-Horch-Schule weitere Türen - es lohnt sich! (Text: Julia Thyssen)


Neue KfZ-Mechatroniker freigesprochen

Am 29. Januar wurden 87 junge Männer und eine Frau aus der Kfz-Branche freigesprochen. Hierunter waren auch 18 Auszubildende der August-Horch-Schule BBS Andernach. Nach dreieinhalb Jahren Ausbildung wurden die Prüflinge nun aus...


Bildungsministerin Dr. Hubig besucht August-Horch-Schule

Dalton-Pädagogik weist in die Zukunft


Junkers Bosch spendet erneut Geräte für Ausbildung

Weihnachtszeit – Geschenkezeit. Die Auszubildenden und Lehrkräfte der Sanitär-, Heizungs-und Klimatechnik konnten sich schon kurz vor Weihnachten über zwei Geschenke freuen. Herr Sven Lill, Schulungsreferent bei Junkers Bosch,...


innogy spendet Ladestation für Elektrofahrzeuge

Am 20. November überreichte innogy gemeinsam mit Landrat Dr. Alexander Saftig eine e-Wallbox. Damit können die in der praktischen Ausbildung immer wichtiger werdenden Elektrofahrzeuge fünfmal schneller geladen werden als an...