Vorsprung durch Lernen
   Startseite >

Lehrerinnen-Besuch aus Indonesien

Frau Noviarni beim Abschied mit unserem Schulleiter Rainer Finkenrath

Vom 5. bis zum 23. November besuchte die indonesische Lehrerin Lina Noviarni unsere Schule. Die 42-Jährige Deutsch-Lehrerin lebt und arbeitet auf der Insel Java. Sie unterrichtet dort an einem Gymnasium. Sie kam mit dem Ziel, neue Unterrichts-methoden zu erfahren und sich kulturell auszutauschen und freute sich, das deutsche Schulleben an einer berufsbildenden Schule kennenzulernen.

Ihr Ziel hat sie erreicht. Sie nimmt einige Anregungen für sich und ihre Kollgegen mit nach Hause. Vor allem der lebendige Unterricht, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler aktiv einbringen und z. B. durch Präsentationen und Diskussionen den Unterricht mitgestalten, nehme sie als Anregung nach Hause mit.

Auch die Schülerinnen und Schüler der August-Horch-Schule haben von Lina Noviarnis Besuch profitiert. Sie brachte ihnen die asiatische Kultur und Küche nahe. Zweimal hat sie zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschule I Hauswirtschaft indonesisch gekocht und sich dabei mit ihnen lebhaft über indonesische und deutsche Kultur ausgetauscht. (Text u. Foto: Julia Thyssen)


August-Horch-Schüler mit Erasmus+ in Südfrankreich unterwegs

Vom 14. bis  zum 20. Oktober 2018 besuchten Schüler der BBS Andernach ihre Partner in der französischen Stadt Tarbes am Fuße der Pyrenäen. Es ist das vierte gemeinsame Treffen, das im Rahmen des Erasmus+ Projektes ...


Wir waren dabei - du auch?

Am vergangenen Sonntag, 16. September fand erneut die alljährliche Pellenzer Lehrstellen- und Informationsbörse in Kruft statt.

Ergänzend zu vielen Unternehmen aus der Region hat auch die berufsbildende Schule Andernach...


Wo das Kupferrohr herkommt

Anlagenmechaniker auf Fahrt


Blut spenden lohnt sich

Denn jede Blutspende hilft Leben zu retten, da alle 15 Sekunden ein Mensch in Deutschland eine Blutkonserve benötigt. Gleichzeitig ist ein potentieller Spender immer auch ein potentieller Empfänger, denn jeder Mensch kann in...